Aktuelles aus DRG & ÖRG

Impact Factor 2013

Der Impact Factor 2013 wurde in diesem Jahr am 29. Juli veröffentlicht. Für die RöFo liegt er bei 1,961.



       


Interview – Radiology without borders: Grenzen verschwimmen

Prof. Bernd Hamm (Berlin) ist Präsident des kommenden ECR, der vom 04.- 08.März 2015 in Wien stattfinden wird. Der Kongress wird unter seiner Präsidentschaft einige Neuerungen erfahren, viele davon betreffen das wissenschaftliche Programm, dessen Call-for-Abstract jetzt begonnen hat und bis zum 15. Oktober 2014 möglich ist.

Interview lesen »


„Schau rein, was für Dich drinsteckt" – MTRA-Aktionstage finden auch 2014 wieder bundesweit statt

Mit der gemeinsamen Aktion „Schau rein, was für Dich drinsteckt" konnten seit 2009 bereits 3 000 Interessierte den MTRA-Beruf ganz intensiv vor Ort kennenlernen. Auch 2014 werden im Aktionsmonat November wieder viele Schulen bundesweit Ihre Türen öffnen und Werbung für ihr Fach machen.

Weitere Informationen »


7. RadiologieKongressRuhr

Vom 6. bis 8. November 2014 findet der 7. RadiologieKongressRuhr statt. Einige Neuerungen erwarten die Besucher, so z.B. die Zertifizierungskurse der AG Herz- und Gefäßdiagnostik und ein Programm eigens für den radiologischen Nachwuchs. Die Kongresspräsidenten und die Kongressfakultät haben es erneut verstanden, ein hochkarätiges Programm mit namhaften Referenten zusammenstellen.


Weitere Informationen »

www.radiologiekongressruhr.de »


Neuer AG-Vorsitz Mammadiagnostik: eine volle Agenda

Prof. Dr. Markus Müller-Schimpfle, Chefarzt der Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin am Klinikum Frankfurt-Höchst, und Partner der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin radiomedicum, ist neuer Leiter der AG Mammadiagnostik der Deutschen Röntgengesellschaft. Hier skizziert der Mammaspezialist die Herausforderung, die er für seine Amtszeit sieht.

Interview lesen »


RöKo-Vorträge im Akademie on Demand-Angebot

Für alle, die angesichts der vielen exzellenten RöKo-Vorträge gern in mehreren Sälen gleichzeitig gewesen wären oder nicht zum Kongress anreisen konnten: Hier finden Sie ausgewählte Vorträge des Kongresses.

Weitere Informationen


Aktuelle Veranstaltungshinweise der DRG

Fortbildung im Forum 2014 - Entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule - Krankheitbilder und Differentialdiagnosen
11. September 2014, Düsseldorf

Bildgebung mit Herz 2014
17.-18. Oktober 2014, Salzburg
www.herzdiagnostik.at

7. RadiologieKongressRuhr
6.-8. November 2014 , RuhrCongress in Bochum
Anmeldung geöffnet! »
www.radiologiekongressruhr.de »

49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie
23. - 25. Oktober 2014
www.neurorad.de

 



Aktuelle Ausgabe - September 2014

Aktualisierte S2k AWMF Leitlinie zur Diagnostik und Therapiekontrolle der Obstruktiven Sialadenitis – Bedeutung für die Radiologische Diagnostik

     

T. J. Vogl, B. Al-Nawas, D. Beutner, U. Geisthoff, O. Gutinas-Lichius, C. Naujoks, R. Reich, U. Schröder, C. Sproll, A. Teymoortash, J. Ußmüller, C. Wittekindt, J. Zenk, S. Fischer

Die interdisziplinär erarbeitete deutsche S2k AWMF Leitlinie zur Behandlung der obstruktiven Sialadenitis stellt einen neuen Stand im Rahmen des Leitlinienprogramms der AWMF, der deutschen Facharztgesellschaft und den klinischen Disziplinen dar, die mit Erkrankungen der Kopf-Hals-Region befasst sind.

Zeitlich und räumlich hochaufgelöste MR Angiografie („4D-MRA")

 

D. R. Hadizadeh, C. Marx, J. Gieseke, H. H. Schild, W. A. Willinek

Die Autoren bieten eine Übersicht zahlreicher Studien der letzten Dekade zur klinischen Anwendung und der Entwicklung der 4D-Magnetresonanzangiografieverfahren sowie der gegenwärtig eingesetzten Techniken bei Diagnose, Behandlung und Verlaufsuntersuchungen von Gefäßerkrankungen in unterschiedlichen Körperregionen.

Ballonsakroplastie als palliative Schmerztherapie bei Patienten mit metastasenbedingten ossären Destruktionen und pathologischen Frakturen

 

R. Andresen, S. Radmer, C. W. Lüdtke, P. Kamusella, C. Wissgott, H. C. Schober

Andresen und Kollegen überprüften die Durchführbarkeit, Sicherheit und Schmerzentwicklung einer Zementaugmentation bei metastasenbedingten pathologischen Frakturen.