Aktuelles

Abstracts zum 98. Deutschen Röntgenkongress

Die Abstracts zum 98. Deutschen Röntgenkongress und 8. Gemeinsamen Kongress von DRG & ÖRG (Leipzig, 24.–27.05.2017) sind in „RöFo online" unter den folgenden Links einsehbar: PDF HTML

 

 


Meine App für die RöFo

Die RöFo ist auch mobil für Sie da. Mit der App können Sie …

 … Ihre RöFo bequem zu jeder Zeit und an jedem Ort online und offline lesen. Zum Offline-Lesen laden Sie sich die Ausgaben einfach herunter.

… mit der ausgefeilten Suche schnell und einfach alle Inhalte zu einem Thema finden. Die App enthält auch die vergangenen Ausgaben im Volltext, selbst wenn Sie die Zeitschrift damals noch nicht abonniert hatten.

… auch auf andere Thieme Zeitschriften und aktuelle Thieme Bücher zugreifen, die Sie abonniert bzw. gekauft haben. Die eRef App bündelt für Sie alles übersichtlich an einer Stelle.

Die eRef App ist eine native App für Android und iOS; sie kann mit Smartphones und Tablets genutzt werden.

Interessiert? Dann probieren Sie die neue App doch am besten gleich aus – den Zugriff erhalten Sie unter: www.thieme.de/eref-app

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne: helpdesk@thieme.de

RöFo offline nutzen • höchster Lesekomfort für unterwegs • Schriftgröße skalierbar • Download der RöFo mit einem Klick

Impact Factor 2016: 1,554


Aktuelles aus DRG & ÖRG

       


Die Stellenbörse der Deutschen Röntgengesellschaft

                                       Bringt zusammen, was zusammengehört: die Stellenbörse der DRG

Sie suchen Fachpersonal – oder sind selbst auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Die Lösung für beides: ein Blick in die Stellenbörse für Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Strahlenbiologie, -physik und -technik. Nutzen Sie die Stellenbörse der Deutschen Röntgengesellschaft für optimale Zielgruppendurchdringung!


Lesen Sie mehr »

 


Das neue Strahlenschutzgesetz

Überblick über die Auswirkungen auf das Fachgebiet der Radiologie
 
Die Neuregelungen dienen der Verbesserung des Schutzes vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung und demzufolge der Patientensicherheit sowie der Qualitätssicherung. Vom Strahlenschutz werden in verstärkten Maße zukünftig aber auch Personen erfasst, die lediglich mittelbar in Kontakt mit ionisierender Strahlung gelangen, mithin das ärztliche wie auch das nicht-ärztliche Personal. Dieses Verständnis wird daher von entscheidender Bedeutung für die Auslegung und Anwendung des Gesetzes sein.
 
 

 


 


Aktuelle Ausgabe – Oktober 2017

Marc-André Weber, Felix Wünnemann, Pia M. Jungmann, Benita Kuni, Christoph Rehnitz

 

Osteochondrale Läsionen am Talus sind ein wichtiger Risikofaktor bei der Entstehung einer Arthrose am Sprunggelenk. Zudem können osteochondrale Läsionen eine Erklärung für persistierende Sprunggelenkbeschwerden sein. Eine frühzeitige Erkennung von Knorpelschäden und Begleiterscheinungen ist wichtig, um das optimale Therapieregime zu etablieren und so die Entstehung einer Arthrose zu verzögern oder sogar zur verhindern. 

 

Maliha Sadick, Franz Josef Dally, Stefan O. Schönberg, Christian Stroszczynski, Walter A. Wohlgemuth
 

Als Querschnittsfach widmet sich die Radiologie der Diagnostik und Therapie von zahlreichen Erkrankungen und nimmt Anteil an der Entwicklung multimodaler Behandlungskonzepte. Radiologie als Querschnittsfach mit diagnostischen und minimalinvasiven therapeutischen Möglichkeiten bildet eine optimale Schnittstelle für die Betreuung von Patienten mit Gefäßanomalien.

Sabine Dettmer, Volkhard Fischer, Carolin Paeßens, Simone Meyer, Frank K. Wacker, Thomas Rodt
 

In kaum einem anderen Bereich nimmt der Personalbedarf bei gleichzeitig abnehmender Zahl an verfügbaren Fachkräften so stark zu wie in der Humanmedizin. Es wird zunehmend schwer, geeigneten Nachwuchs zu gewinnen. Ziel der Studie war es, anhand einer Umfrage auszuwerten, was junge Studierende im Praktischen Jahr zu einer Facharztweiterbildung in der Radiologie motiviert.